Sichern Sie sich jetzt 9.000 € BAFA Umweltbonus* 

Das aCar ist nicht nur ökologisch ein Highlight.
Mit dem Kauf des Elektronutzfahrzeugs bieten sich jede Menge Einsparungsmöglichkeiten.
Allein schon bei der Anschaffung sparen Sie 9.000 € durch den BAFA Umweltbonus*.

Zudem wurde für elektrische Nutzfahrzeuge sowie elektrisch betriebene Lastenfahrräder eine Sonderabschreibung von 50 Prozent im Jahr der Anschaffung eingeführt – zusätzlich zur regulären Abschreibung. Die Regelung gilt ab 2020 und ist bis Ende 2030 befristet.

Nicht nur bei den Anschaffungskosten kann durch die Förderprogramme deutlich gespart werden. Die EVUM Motors GmbH hat bei der Konzipierung des EVUM aCar ganz klar den Kundennutzen in den Vordergrund gestellt, ein wartungsarmes, langlebiges und robustes Elektronutzfahrzeug auf den Markt zu bringen, das nicht nur zur positiven CO2-Bilanz des Fuhrparks beiträgt, sondern auch die wirtschaftlichste Lösung bietet im Hinblick auf die Gesamtkosten: eine Einsparung von bis zu 84 % der Betriebskosten, eine Servicekosten-Reduktion um 27 % sowie die komplette Minimierung des lokalen CO2-Ausstoßes um 100 % (Die Werte beziehen sich auf eine Nutzungsdauer von 8 Jahren, verglichen mit einem durchschnittlichen Nutzfahrzeug im gewerblichen und kommunalen Bereich.)

Informieren Sie sich jetzt! Unsere Vertriebsmitarbeiter Justus Freundorfer (+49 152 09191333, freundorfer@evum-motors.com) sowie Hans-Erich Endler (+49 152 09191342, endler@evum-motors.com) freuen sich auf  Ihre Nachricht.

*Der Umweltbonus in Höhe von insgesamt 9.000 € umfasst 6.000 € Bundeszuschuss sowie 3.000 € Hersteller-Anteil gemäß den Förderrichtlinien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Absatz von elektrisch betriebenen Fahrzeugen. Die Höhe und Berechtigung zur Inanspruchnahme des Umweltbonus ist durch die auf der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter www.bafa.de/umweltbonus abrufbare Förderrichtlinie geregelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung des Umweltbonus. Der Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 31.12.2021

Nähere Infos zu den Förderprogrammen erhalten Sie unter dem Button “Zu den Förderprogrammen”.